Ägypten: Die Gastfreundschaft der Nubier

Auf der linken Nilseite breitet sich eine karge, steinerne Landschaft ohne jegliches Grün aus. Kamele dösen in der Sonne. Kinder laufen uns lachend entgegen. Sie nehmen uns bei der Hand und fragen nach Bakschisch. Wir sind zu Gast in einem nubischen Dorf. Hier bestaunen wir das einfache Leben der Nubier und die außergewöhnliche Gastfreundschaft dieser Menschen. 

Von Andrea Schwarzmeier

Helmut und ich sind eingeladen in das Haus des Nubiers Moustafa, eines ehemaligen Lehrer. In den typischen Lehmhäusern spielt sich das ganze Familienleben ab. Diese aus Lehm gemauerten Häuser bieten Kühlen und spenden Schatten unter der unbarmherzigen Sonne Ägyptens. Das Haus ist Moustafas ganzer Stolz. Unter einer hohen Kuppe befindet sich die gute Stube. Fensterlos. Umhüllt von dicken Mauern.

Die Lehmhäuser bieten Schutz vor der Sonne Ägyptens.

Die Lehmhäuser bieten Schutz vor der Sonne Ägyptens.

Als der Bau des Assuan-Staudamms im Jahre 1964 begonnen wurde, mussten viele nubische Dörfer und bis zu 150.000 Nubier umgesiedelt werden, da ihr Land überschwemmt wurde. Viele Nubier haben sich heute rund um Assuan angesiedelt.

DSC_0514     DSC_0509   Der Nubier Moustafa und seine Frau mit der Enkelin.

Die Nubier sprechen eine eigene Sprache. Die Wurzeln des nubischen Volkes reichen weit zurück und entwickelten sich bereits im 4. Jahrtausend vor Christus. Nubien ist das Gebiet im Einzugsbereich des Nils zwischen Assuan und Karima im Sudan. Die Nubier sind heute ein zum Teil stark mit arabischen sowie schwarzrafrikanischen Ethnien gemischtes nilo-saharanisch-sprachiges Volk im heutigen Sudan und im südlichen Ägypten.

Die Lehmhäuser spenden Schatten.

Die Lehmhäuser spenden Schatten.

Früher war Nubien für Ägypten eine wichtige Quelle für Elfenbein, Felle, Gold und Skalven und daher stets das Ziel der pharaonischen Expansion. Als Polizisten und im Heer spielten die Nubier zu allen Zeiten eine große Rolle. Besonders gefürchtet waren die Bogenschützen der Nubier.

Kamele dösen in den nubischen Dörfern in der Sonne.

Kamele dösen in der Sonne des nubischen Dorfes.

Über viele Jahrhunderte beeinflusste sich die ägyptische und nubische Kultur gegenseitig. Die Ägypter schürften ind en Wüsten Nubeins Gold. Die Nubier übernahmen von den Ägyptern neben der Schrift auch die Sitte Pyramiden zu bauen.

Das Leben in einem nubischen Dorf.

Das Leben in einem nubischen Dorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.